Interessante Fakten

1.) Taxis – Günstiger als gedacht!

Taxis in Seoul sind sehr billig  und man oft so am schnellsten von A nach B kommt – jedoch immer den Zähler anmachen lassen, damit man nicht abgezockt wird.

2.) Ein Jahr älter

In Korea ist man ab der Geburt ein Jahr alt. Man berücksichtigt die Zeit  der Schwangerschaft. Zudem wird man am Neujahrs Tag ein Jahr älter. Wer also in Deutschland 17 Jahre alt ist, ist in Korea schon 18. Volljährig ist man allerdings erst mit 19 Jahren in Korea!

3.)Schönheitsoperationen

Südkorea hat die weltweit höchste Pro-Kopf-Rate an plastischen Operationen.  Die häufigsten dabei sind Hautaufhellung, Nasenkorrekturen und die mit Abstand am häufigsten durchgeführte Operation ist an den Augenlidern. Schätzungen zufolge hat sich mindestens  jede dritte südkoreanische Frau zwischen 19 und 29 Jahren einer plastischen Operation unterzogen. Zunehmend werden Schönheitsoperationen auch bein Männern beliebter.

4.) Die Zahl Vier

Wie in vielen Asiatischen Ländern gilt auch in Südkorea die Zahl vier als Unheil bringende Zahl und wird oft gemieden. Der Grund dafür ist, weil die Zahl vier ausgesprochen genau so klingt wie das Chinesische Wort  四 – „si“ welches für den Tod steht. Das vierte Stockwerk wird deshalb entweder ganz weg gelassen oder man markiert ihn mit dem westlichen Buchstaben „F“ wie four.

5.) Nachnamen

Etwa 50% der Koreaner heißen Kim, Lee oder Park.  Der mit Abstand häufigste Nachname in Südkorea ist Kim und wird von fast 19 Millionen Koreaner getragen.

6.) Beilagen

In fast jedem Restaurant findet man einen kleinen Bereich, indem Kimchi und gelber Rettich (danmuji) gratis serviert wird. Ein Essen ohne diese Beilagen ist in Korea kaum vorstellbar!

7.) Convenience Store

Die kleinen Shops findet man in Seoul eigentlich an jeder Jeder Ecke. Ähnlich wie die Tankstellenshops in Deutschland bieten Convinis die möglichkeit 24h am Tag einzukaufen und sind im Vergleich noch recht günstig.

8.) Soju

Soju ist das Nationalgetränk Südkoreas –  es gehört zu den  weltweit meistverkauften alkoholischen Getränken überhaupt. In Korea wird Soju mehr konsumiert als Bier, Wein oder jedes andere alkoholhaltige Getränk – im Durchschnitt trinkt ein Südkoreaner 13,7 Shots Soju pro Woche.

9.) Die Macht von Samsung und Co. – Die Jaebol

Jaebol nennen Koreaner die riesigen Mischkonzerne mit viele Tochtergestellschaften. Jaebols (재벌 oft auch Chaebol gelesen ) sind  Wirtschaftskonglomerate wie Samsung, Hyundai Motors , KIA und LG. Diese machen über die Hälfte des gesamten BIP aus. Dem entsprechend ist Ihre Macht im Land und in der Politik. Samsung führt die Liste der Jaebol an. Das Unternehmen beschäftigt über eine virtel Million Mitarbeiter und macht ca. 20% des gesamten Bruttoinlandsprodukts.

10.) Nachtleben

 

Folglich hat Seoul eine der dynamischsten Nightlife Szenen Asiens, was es zu einem idealen Ziel für Partylöwen und Nachtschwärmer macht.

Hongdae: Hier feiern meist jüngere Studenten  zwischen 18-24 Jahren bis in die frühen Morgenstunden. Die Clubs und Bars sind hier sehr Preiswert.

Itaewon: Das Internationalenvirtel – Hier